Review einer GSM Funk Alarmanlage

Hier geht es nun um ein ausfuehrliches Review ueber eine GSM Funk Alarmanlage „HomSecur“

Diese Alarmanlage wird bei eBay, Amazon und allgemein im Web unter verschiedenen Namen vertrieben – die bekanntesten Namen sind „HomSecur“ und „M2B“

Ich habe mich fuer diese Alarmanlage aufgrund verschiedener Faktoren entschieden. Ganz wichtig war fuer mich, dass die Sensoren alle ueber Funk ansteuerbar sind. Zudem wollte ich eine Alarmanlage welche eine GSM Funktionalitaet besitzt. Als besondere Entscheidungshilfe kam noch dazu, dass dieses System Funk Rauchmelder unterstuetzt.

Zuerst war die Befuerchtung gross, dass die Technik und die Verarbeitung der Alarmanlage nicht wirklich positiv sein wird, jedoch wurde ich rasch vom Gegenteil ueberzeugt.

Die Funktionenen der Funk Alarmanlage

Das Funktionsspektrum des Systems ist wirklich umfangreich. Man kann bis zu 99 kabellose und 7 kabelgebundene Sensoren vernetzen. Die Sensorennauswahl deckt alle benoetigten Funktionen fuer den privatgebrauch, aber auch für kleinere Gewerbebetriebe oder Büros.

Scharfschalten: Es gibt hierfuer unterschiedliche Moeglichkeiten die Alarmanlage scharf oder unscharf zu schalten. Beim Starterpaket werden bereits mehrere Funkfernbedienungen mitgeliefert mit denen man die Alarmanlage scharf/unscharf schalten kann sowie die Teilscharfstellung oder einen Notruf ausfuehren kann. Die Teilscharfstellung erlaubt es einige Sensoren nicht zu aktivieren. Somit kann zum Beispiel bei einer Privatwohnung die Bewegungsmelder deaktivieren, jedoch die Glasbruchsensoren aktiv lassen. Ueber die Notruffunktion kann man die Alarmanlage sofort alarmieren lassen.

Alarmierung: Hierfuer gibt es zwei Funktionen. Einerseits der Kabel- oder Funkweg zu einer Sirene mit oder ohne optischen Alarm. Andererseits kommt hier nun die GSM Funktionalitaet ins Spiel. Es koennen bei dieser Alarmanlage bis zu 3 SMS Empfaenger sowie Anrufteilnehmer definiert werden. Zuerst werden die SMS Teilnehmer benachrichtigt, anschliessend die Telefonnummern. Bei der SMS wird zusaetzlich noch beschrieben welcher Melder ausgeloest hat und welches Ereignis damit verknuepft ist. Man kann auf diese SMS auch gleich mit einer Antwort die Alarmanlage deaktivieren. Bei einem Anruf wird einem nur mitgeteilt das es einen Alarm gibt – mit Eingabe der PIN kann auch hier die Alarmanlage deaktiviert werden. Auch bei einem Stromausfall wird an die SMS Teilnehmer eine Nachricht hierueber gesendet. Genau bei dieser Funktion spuert man jedoch schon, das es sich um eine kostenguenstigere Alarmanlage handelt. So kann man bei einem Alarm ohne SMS- und Anrufteilnehmer die Alarmanlage sofort wieder deaktivieren – bei angelegten Teilnehmern reagiert die Alarmanlage auf die deaktivierung per Fernbedienung etc sehr verzoegert.

Es kann auch eine Zeit definiert werden in welcher sich die Alarmanlage automatisch scharf schaelt. Hilfreich ist dies bei Ladengeschaeften die zu bestimmten Zeiten Ihr Geschaeft immer geschlossen haben und somit nicht mehr an die Alarmanlage denken muessen. Im Privaten Bereich aufgrund des Wochenendes unbrauchbar.

Konfiguration der Funk Alarmanlage

Bei meiner ersten Alarmanlage gab es ausschliesslich eine englische Bedienungsanleitung, bei meiner zweiten war bereits eine deutsche Anleitung mit dabei. Die Anleitung ist ganz ordentlich uebersetzt, jedoch merkt man das es kein einwandfreies deutsch ist, sondern eher vom Online-Uebersetzer kommt.

Die einzelnen Sensoren muss man jeweils einzeln in eine der 99 Zonen packen. Hierbei muss man beim programmieren folgendes bestimmen: Welche Art von Sensor ist es? Teilscharf oder Ganzscharf? Welche Zone? Anhand dieser Nummer ist auch ein entsprechender Text bei der SMS Alarmierung vorhanden.

Bei der SIM-Karte fuer die GSM Funktionalitaet muss darauf geachtet werden dass diese einerseits OHNE PIN ist (ggf. in ein Mobiltelefon einlegen und die PIN deaktivieren) und andererseits keine 3G Karte ist. Die SIM-Karten von Simyo haben bei mir einwandfrei funktioniert.

Es empfiehlt sich die ganze Konfiguration zu dokumentieren und eventuell Alarmgruppen zu bildern. Zum Beispiel Stockwerk 1 hat die Gruppe 10-39 – Stockwerk 2 die Gruppe 40-69 – Stockwerk 3 die Gruppe 70-99. Diese Gruppen kann man wiederrum unterteilen in die ersten 10 in Bewegungsmelder, die zweite dekade in Rauchmelder und dann noch sonstige. Somit kann man bei einer SMS Alarmierung gleich sehen in welchem Bereich der Alarm liegt.

Installation der Funk Alarmanlage und der Sensoren

Die Alarmanlage selbst kann ueber zwei Schrauben an eine Wand befestigt werden und an einer normalen Steckdose betrieben werden. Es wird ein passendes Euro Steckernetzteil mitgeliefert. Zudem hat die Alarmanlage einen Notstromakku eingebaut um bei einem Stromausfall trotzdem noch aktiv zu sein. Die Ueberwachungssensoren sind alle Batterie betrieben. Bei den Bewegungsmeldern empfehle ich Akkus zu kaufen, der Batterieverschleiss kann im Wohnbereich sehr schnell den 9V Block leeren. Andere Zusatzkomponenten wie Funksirenen, Funkbedienterminal oder Verstaerker brauchen zusaetzlich noch eine Stromversorgung.

Der Ort der Alarmanlage sollte gut gewaehlt sein. Sie sollte an einer Aussenwand haengen um keine Signalprobleme zu einem GSM Masten zu haben, trotzdem moeglichst zentral aufgrund der verbauten Sensoren. Hierbei hilft es die gewaehlten Orten per GSM Abfrage und Signalabfrage zu ueberpruefen. Die Alarmanlage kann im Konfigurationsmodus die Signalstaerke des GSM Signals anzeigen. Auf eine Beleuchtung muss nicht geachtet werden, da die Tastatur beleuchtet ist. Als auch sollte diese etwas versteckt sein um nicht von einem Einbrecher zerstoert zu werden ohne das ein Alarm ausgeloest werden kann.

Empfehlung: Zusaetzliches Funkbedienterminal kaufen um die Alarmanlage auch schon vor der Tuer zu bedienen.

Die einzelnen Sensoren im Detail

Folgende Funk-Sensoren gibt es zu erwerben: Bewegungsmelder, Glasbruchmelder, Gasmelder, Wassermelder, Rauchmelder, Magnet Öffnungsmelder, Garagentormelder sowie Sirene, Externe Tastatur, Notruftaster, Verstaerker und weitere Fernbedienungen.

Bewegungsmelder: Die Bewegungsmelder sind PIR Melder und haben die Funktion eingebaut bei kleintieren nicht auszuloesen. So koennen Hunde, Katzen etc. mit kompakter Bauform sich frei in der Wohnung bewegen ohne das ein Alarm ausgeloest wird. Man kann per Jumper einstellen ob der Bewegungsmelder bei einer erkannten Bewegung dies mit einer roten LED anzeigt. Zudem ist eine gelbe LED verbaut um eine bald leer werdende Batterie anzuzeugen. Ich empfehle bei einem Bewegungsmelder der viel frequentiert wird unbedingt einen 9V Akkublock einzubauen. Jede Bewegung wird zur Alarmanlage gefunkt und leert somit die Batterie. Befestigt werden die Bewegungsmelder mit einer simplen Kunststoffhalterung mit Bohrloechern. Doppelseitiges Klebeband vom Markenhersteller haelt auch diese Sensoren fest an der Wand.

Rauchmelder: Die moeglichkeit Rauchmelder an die Alarmanlage anzuschliessen war fuer mich ein weiterer wichtiger Punkt fuer den Kauf von diesem Modell. Rauchmelder werden noch in diesem Jahr (2014) in jedem Bundesland pflicht – somit muessen so oder so welche her. Zusaetzlich wollte ich welche die miteinander kommunizieren um ein Feuer im Keller auch im Schlafzimmer zu bemerken. Ein Brand ist schon schlimm genug – Rauchmelder helfen hierbei Menschenleben und sein Eigentum vor den Flammen zu retten. Bei einem Brand zu Arbeitszeiten ist jedoch meist schon alles verbrannt bis ein Nachbar oder Passanten den Brand bemerken. Dieses System kann noch zusaetzlich bei einem Brand die SMS- und Telefonteilnehmer benachrichtigen – somit koennen Sie Ihr Eigentum noch effektiver schuetzen. Das geforderte CE Zeichen besitzen die Rauchmelder. Manko: Bei einer Alarmierung soll man laut Hersteller den Sensortyp genannt bekommen – dies ist bei meinen Original-Rauchmeldern trotz richtiger Kodierung nicht der Fall. Bei den anderen Melder funktioniert dies und bei einem Rauchmelder von einem anderen Hersteller wird auch mit einem „Fire Alarm“ gewant.

Magnet Öffnungsmelder: Schön hierbei ist die trotzdem noch kompakte Bauweisse. Der Magnetkontakt muss nicht direkt anliegen, so kann ein Fenster trotzdem noch nachts gekippt werden ohne das der Melder ausloest. Natuerlich kann der Melder auch oberhalb des Fensters angebracht werden, so dass der Melder auch beim kippen ausloest. Unschoen ist hierbei die Verwendung von 12V Fotobatterien welche in der Beschaffung oftmals nicht guenstig sind. Hierbei lohnt sich ein Besuch beim blauen Discounter.

Sirene: Fuer den privaten Gebrauch meist nervig, fuer den geschaeftlichen unerlaesslich – die Sirene. Diese Funkeinheit benoetigt eine externe Stromversorgung, besitzt jedoch einen Notstromakku. Sie ist eigentlich fuer den Innenbereich vorgesehen, jedoch sollte der Aussenbereich bei einer geschuetzen Stelle kein problem darstellen. Zuerst gab es diese Sirene mit einem Xenon Blitzmodul und Lautsprecher – dann mit LED Blinkmodul, Lautsprecher und Scharfschaltungs-LED – und nun mit LED Blinkmodul, Lautsprecher und schaltbare Scharfschaltungs-LED.
Die Scharfschaltungs-LED blinkt, wie bei Autos, in kurzen Abstaenden sobald die Alarmanlage scharf geschalten ist. Im geschaeftlichen Aussenbereich als Abschreckung bestimmt gut brauchbar – im privaten Aussenbereich absolut nur nervig. Ich nutze zum Beispiel im Aussenbereich die aktivitaets-LED nicht, jedoch im Innenbereich schon. Mit dieser Funktion kann man weitere Familienmitglieder auf den derzeitgen Zustand der Alarmanlage aufmerksam machen. In der mittleren Version gab es keine Moeglichkeit diese Funktion einfach zu deaktivieren – man musste selbst einen Schalter einbauen. Die ganz aktuelle Version ist natuerlich die beste – hierbei kann man per Jumper diese Funktion schalten. Standardgemaess ist diese Funktion mittlerweile deaktiviert!
Ich habe meine Sirenen alle etwas modifiziert. So kann man bei meinen nun hinten am Gehaeuse einstellen ob: Die Scharfschaltungs-LED blinkt, Die Sirene heult oder nur die LED’s bei einem Alarm blinken und wie laut die Sirene ist. Ueber diese Modifizierung schreibe ich noch einen extra Blog Beitrag.

Externe Tastatur: Wenn die Alarmanlage nur von wenigen Personen bedient wird, kann man das auch ohne externe Tastatur bewerkstelligen. Fuer den Betrieb bei mehreren Mitgliedern oder gar im gewerblichen Betrieb ist eine externe Tastatur unerlaesslich. Diese Tastatur funktioniert eigentlich wie eine normale Fernbedienung mit dem Unterschied dass vor dem ausloesen einer Funktion einen festgelegten PIN eingeben muss. Hierbei kann man den allgemeinen der Alarmanlage verwenden, muss man aber nicht. Ein ganz grosses Manko ist bei dieser Tastatur jedoch, das man nicht weiss ob sich die Alarmanlage derzeit im scharfen oder unscharfen Modus befindet. Ich habe dieses Problem geloest in dem ich eine Sirene darueber gehaengt habe bei der ich den Lautsprecher deaktiviert habe.

Fernbedienung: Verarbeitung wirklich gut. Diese besteht nicht nur aus Kunststoff, sondern auch teilweisse aus Metall. Zusaetzlich gibt es einen Kunststoffschieber um nicht versehentlich eine Funktion auszuloesen. Batterietechnisch muessten Knopfbatterien verbaut sein, jedoch habe ich nun innerhalb von drei Jahren Benutzungszeit noch keine ersetzen muessen.

Notruftaster: Hierbei handelt es sich um eine Funkfernbedienung zum direkten ausloesen der Notruffunktion. Im gewerblichen Gebrauch bestens geeignet fuer Montage unter die Tische – beim privaten Gebrauch fuers Schlafzimmer. Hierbei gibt es keine Moeglichkeit den Taster vor versehentlicher Betaetigung zu schuetzen.

Verstaerker: Dieses Geraet besitzt auch ein Netzteil – somit muss es in der Naehe einer Steckdose aufgestellt werden. Bei diesem Verstaerker werden nicht wahllos alle Signale weitergeleitet, sondern man muss die einzelnen Sensoren die damit weitergeleitet werden sollen zuerst am Verstaerker anmelden.

Ueber die weiteren Sensoren kann ich nichts schreiben, da ich diese nicht besitze.

Die Mankos der Funk Alarmanlage

Leider besitzt die Alarmanlage keine Moeglichkeit zum Anschluss einer externen Antenne. Ich habe mir selbst solch eine Buchse gebastelt um einen Verstaerker zu vermeiden. Die Funkstaerke war zuvor fuer ein Zweifamilienhaus fast ausreichend – mit der Zusatzantenne ideal. Etwas negativ ist die Verwendung der 433MHz Frequenz – diese ist frei verwendbar und somit von zahlreichen Geraeten in Benutzung (Funksteckdosen, Funkthermometer etc.). Bei Autos konnte man schon beobachten das Einbrecher ueber zusaetzliches Senden auf dieser Frequenz ein schliessen verhindern konnten – dies habe ich auch schon selbst getestet. Bei dieser Alarmanlage habe ich den selben Test angewendet, jedoch hat die Alarmanlage dennoch ordnungsgemaess ausgeloest. Zu einem Fehlalarm kann es eigentlich nicht kommen, da die jeweiligen Sensoren erst auf die Alarmanlage programmiert werden muessen. Unprogrammierte Sensoren werden ignoriert.

Mein Fazit zur Funk Alarmanlage

Im Großen und Ganzen kann ich nicht wirklich meckern, noch den Kauf bereuen. Die wenigen Negativeigenschaften konnte ich meist selbst wieder zum positiven wenden. Bei dem Preis fuer dieses Funktionsspektrum ist das ganze genial. Allein schon der Preis fuer eine Rauchmelderalarmierungsanlage ist bei meist maximal 10 Rauchmeldern im bereich von 700 Euro – ich habe bei meiner Anlage derzeit 14 Rauchmelder angeschlossen. Die Anlagen selber habe ich beim eBay Haendler „easysupply“ gekauft – dieser antwortet sehr schnell auf deutsch und versendet trotz Auffenthalt im Ausland von einem Service-Center aus Karlsruhe.